DIE JURY & DIE PARTNER

Die Jury

Prof. Dr. Miriam Meckel ist Chefredakteurin der WirtschaftsWoche, Deutschlands größtem Wochenmagazin für Wirtschaft. Sie studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Sinologie, Politikwissenschaft und Jura an den Universitäten Münster und Taipei, Taiwan. Als Professorin für Medien- und Kommunikationsmanagement ist sie an der Universität St. Gallen, Schweiz, tätig und Autorin zahlreicher Wissenschafts- und Sachbücher.

Torsten Oelke gründete bereits zur Zeit der New Economy sein erstes Internet-Start-up, arbeitete als Unternehmensberater bei McKinsey und schrieb seine Dissertation über Finanzierung von mittelständischen Unternehmen. Heute berät er Internetunternehmen sowie Industriekonzerne und beteiligt sich an jungen Start-ups.

Thorsten Marquardt leitet bei E.ON das :agile accelerator Programm, das er Mitte 2013 gegründet hat. Bei der Entwicklung und Förderung der E.ON internen und externen Start ups ist ihm insbesondere der Fokus auf die Kundenbedürfnisse wichtig. Thorsten ist ein Querdenker, immer auf der Suche nach dem Neuen und der Herausforderung, schwimmt er auch gerne mal gegen den Strom. So auch bei seinen vorherigen Positionen als Director Public Affairs bei der Desertec Industrial Initiative oder als Leiter Strategie und Analyse bei der E.ON Sverige AB.

Ulrich Dietz ist Vorstandsvorsitzender von GFT Technologies, das er 1987 gegründet hat. 1999 führte er das Unternehmen an die Börse. Außerdem ist er Vizepräsident des Bitkom und Initiator der Innovationsinitiative Code_n.

Ida Tin ist CEO und Mitgründerin der Zyklus- und Fruchtbarkeits-App Clue. Clue hat weltweit mehr als fünf Millionen User in 190 Ländern und wurde von Apple auf Platz 21 der besten Apps des Jahres 2015 gewählt. Ida Tin wurde 2015 zur “Female Web Entrepreneur of the Year” gewählt.

Tijen Onaran vernetzt mit Women in Digital e.V. Entscheiderinnen der Digitalbranche und macht diese sichtbar. Sie ist zudem Gründerin von startup affairs, einer Beratung für Start-ups, Venture Capitals und Unternehmen.

Dr. Wolfram Römhild ist Managing Director im Münchner Büro von goetzpartners und verantwortet die Strategy Practice sowie den Sektor Industrials and Automotive. Er unterstützt Top-Management-Teams wie auch Finanzinvestoren von Unternehmen in Technologie-getriebenen Industrien bei der Erarbeitung ihrer wichtigsten strategischen Fragestellungen. Er begleitet sie bei umfassenden Transformationsprozessen, wobei immer häufiger die Digitalisierung im Vordergrund steht, z.B. bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, der Due Diligence von Digital Disruptors, dem Aufbau von Innovationsmodellen oder beim Design von Kooperationen.

Prof. Dr. Tobias Kollmann ist Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen. Seit 1996 befasst er sich mit wissenschaftlichen Fragestellungen rund um die Themen Internet, E-Business und E-Commerce. Innerhalb der Forschung konzentriert er sich hier insbesondere auf das Thema „E-Entrepreneurship“ und damit auf alle Fragen rund um die Unternehmensgründung und -entwicklung in der Net Economy.

Michael Wieser ist seit Anfang 2014 Investment-Manager beim High-Tech Gründerfonds. Zuvor gründete er 2011 ein Startup für Energiemanagement im Zusammenspiel mit erneuerbaren Energien und war in leitender Position bei verschiedenen Technologie-Unternehmen tätig.

Karen Heumann ist Partnerin und Vorstandssprecherin der Hamburger Werbeagentur thjnk. Sie sitzt in mehreren Aufsichts- und Beiräten, etwa bei der Douglas-Gruppe. Zu Beginn Ihrer Karriere gründete sie 1992 selbst eine Agentur.

Alexander Zumdieck ist Managing Director in dem METRO Accelerator, powered by Techstars. Er bringt reichlich Start-up-Erfahrung mit: Nach mehr als fünf Jahren bei McKinsey startete er 2012 zusammen mit zwei Mitgründern und Rocket Internet das Start-up Payleven. Das Unternehmen ermöglicht es kleinen und mittelständischen Unternehmen EC- und Kreditkartenzahlungen mit Hilfe von Smartphones  anzunehmen und ist mittlerweile einer der führenden Anbieter für mobile Kartenzahlung. Bevor Alexander zum Techstars METRO Accelerator kam, verantwortete er zwei Jahre lang das Pricing bei Zalando.

Thomas Kirchner ist Founder von ProGlove und gewann 2015 den Gründerpreis. Der Münchner entwickelte einen intelligenten Handschuh, um die Arbeit in Fabriken oder Logistikzentren einfacher und effizienter zu machen.

Starke Partner unterstützen Neumacher

High-Tech Gründerfonds (HTGF)

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Investoren sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW Bankengruppe sowie 18 Wirtschaftsunternehmen. Der HTGF verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 576 Mio. EUR. Investmentmanager Michael Wiese vertritt den HTGF in der Jury des Gründerwettbewerbs.

goetzpartners

goetzpartners steht für unabhängige Beratung entlang der Kernfragen unternehmerischen Handelns: Strategie, M&A und Transformation. Mit über 300 Beratern in 14 Büros und 11 Ländern beraten wir Kunden weltweit in allen Schlüsselindustrien. Das Unternehmen zählt zu den 10 umsatzstärksten deutschen Beratungen (Lünendonk®). Im Wettbewerb „Best of Consulting“ führte goetzpartners in der Kategorie „Project Excellence“ (2014) und wurde in der Kategorie „M&A, Finanz- und Risikomanagement“ prämiert (2015).

E.ON :agile accelerator

E.ON ist ein internationales privates Energieunternehmen mit Sitz in Düsseldorf, das sich künftig vollständig auf Erneuerbare Energien, Energienetze und Kundenlösungen konzentrieren wird. :agile ist das Corporate Accelerator Programm der E.ON SE. Das Programm wurde im Sommer 2013 ins Leben gerufen, um Innovationen im Konzern zu fördern und innovative Geschäftsmodelle schneller an den Markt zu bringen. E.ON-interne und -externe Ideengeber, Gründer und Startups können sich bei :agile mit ihrer Geschäftsidee für einen Platz im Accelerator unter www.eon-agile.com bewerben . Pro Quartal werden im Durchschnitt fünf Projekte ausgewählt und für drei Monate intensiv durch Coaching, Arbeitsplätze und finanzielle Mittel gefördert. Nach diesen drei Monaten pitchen die Ideengeber ihre Geschäftsmodelle auf dem sogenannten „Demo Day“ vor den Entscheidern des E.ON Konzerns. Dort wird entschieden, ob das Projekt fortgesetzt oder beendet wird. Thorsten Marquardt, Managing Director des :agile Accelerators, komplettiert die Neumacher Jury.

METRO GROUP W&FS Co.

Die METRO GROUP Wholesale & Food Specialist Company (W&FS Co.) ist ein international führender Spezialist für den Groß- und Lebensmittelhandel. Mit seinen Vertriebslinien METRO Cash & Carry und Real sowie weiteren Gesellschaften ist das Unternehmen in 35 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit mehr als 112.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2014/15 erwirtschaftete die METRO GROUP W&FS Co einen Umsatz von rund 37 Mrd. €. Das Unternehmen liefert maßgeschneiderte Lösungen für die lokalen und internationalen Bedürfnisse seiner Groß- und Einzelhandelskunden.

CUBE- The global innovation ecosystem

Cube is a global innovation ecosystem that connects all the dots in today’s industry: Startups, institutions and key industries.

To enable innovative business ideas to become disruptive technologies, CUBE brings all stakeholders together via match making and exclusive global events. As a plus, CUBE also provides work space to selected startups and key industry players to accelerate agile project development.

WirtschaftsWoche

Die WirtschaftsWoche initiiert den Gründerwettbewerb. Mit einer Reichweite von einer Millionen Lesern ist sie das große aktuelle, konsequent marktwirtschaftlich orientierte, weltoffene Wirtschaftsmagazin für Führungskräfte. An die 100 Redakteure analysieren Woche für Woche die wesentlichen Entwicklungen in Unternehmen, Politik, Technik, Management, auf den Finanzmärkten und in der Wissenschaft. Chefredakteur Roland Tichy vertritt die WirtschaftsWoche in der Jury des Gründerwettbewerbs.