Quantensprung Award 2016

Sieger und Finalisten

Die vier Kategorien des Quantensprung Award wurden in 2016 über die Einreichungen definiert. Anders als bei üblichen Innovationspreisen haben wir uns im ersten Jahr bewusst für einen offenen Gedankentrichter entschieden. Der Quantensprung Award war 2016 damit auf der Suche nach bahnbrechenden Visionen und Konzepten, egal wo und in welcher Branche. Geschäftsmodelle, die ganze Märkte verändern können, wenn sie erfolgreich umgesetzt werden, waren unser erklärtes Ziel. Und wir sind stolz, genau solche Modelle über unsere Vorgehensweise in den Kategorien Digitale Dienstleistung, Technisches Produkt, Geschäftsprozess und Gesellschaft gefunden zu haben. Jede Kategorie stellt eine gewisse Ausrichtung von Geschäftsmodellen dar – all unseren Finalisten und Gewinnern, herzlichen Glückwunsch!

  • icon
    Digitale Dienstleistungen
      1. Mimi Music
      2. foodji
      3. steel.online
  • icon
    Geschäftsprozesse
    1. Virtual Q
    2. ecratum
    3. ParcelLock
  • icon
    Technologie
    1. Medipee
    2. Sunflower
    3. Cognitron
  • icon
    Gesellschaft
    1. Polymere Foam Housing
    2. HYPR
    3. Solarforum
Kategorie: Digitale Dienstleistungen
Gewinner:

xxxxxxxx

mimi_final_logo_1800pxxxxx

Mimi Hearing Technologies GmbH

Projekt:  Mimi Music – Unlock the power of music with your earprint

Der Service von Mimi bringt über psycho-akustische Anwendungen verlorene Frequenzen zurück, so dass sich Audio wieder vollständig anfühlt. Dafür bietet Mimi einen akkuraten Hörtest an, der Musik an das jeweilige Gehör anpasst. Der Clou: Nicht nur Menschen mit vermindertem Hörvermögen erhalten durch „Mimi Music“ wieder ein vollständiges Musikerlebnis, sondern die wahrgenommene Soundqualität steigt für jeden Nutzer signifikant. Außerdem kann die Lautstärke reduziert werden und die Ohren werden vor weiterer Beschädigung geschont.

Neben zwei eingereichten Patenten und einem Patent in Vorbereitung hat Mimi mit seinem Service bereits über eine halbe Millionen Downloads generiert. Die klinisch getestete Technologie soll zukünftig zu Skalierungszwecken und zur Generierung von Revenue Streams über strategische Partnerschaften direkt in Soundträger-Devices verbaut werden. Revenue Streams sollen über Freemium Modelle, In- App Käufe und Lizenzen generiert werden.

Hier geht`s zum Gewinnervideo

xxxxxx

foodji_logo

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxx

foodji

Projekt: Foodji

foodji bietet einen bequemen, durch modernste Technologie unterstützten Vertrieb von hochwertigen, gesunden Convenience Produkten. Kernbestandteil des Servicemodells sind die innovative foodji-App, die leistungsstarke foodji-Cloud und die flexibel einsetzbaren foodji Vending Machines. Foodji möchte sich bewusst – nicht nur durch herausragende Optik von aktuellen Automatenmodellen abheben. Der gekühlte Innenraum ist mit einer schnell befüllbaren Magazinlösung ausgestattet, um eine möglichst breite Auswahl an Produkten anbieten zu können und flexibel auf die Anforderungen des Marktes zu reagieren. Auf B2B Seite ist das Geschäftsmodell nicht nur auf etablierte Convenience Food Hersteller beschränkt, auch regionale Anbieter und Food-Startups können ihre Produkte über das foodji Portal anbieten und so einen Mehrwert für ihre Marke schaffen.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

1000px-breit-orange-schwarz-orangexxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

Montanstahl GmbH

Projekt: www.steel.online

Die Anfrage- und Bestellabwicklung in der Stahlbranche erfolgt bis heute hauptsächlich per Fax oder Telefon. Mit www.steel.online wird dieses Dilemma innoviert. Montanstahl bietet ein neutrales Onlineportal für den Stahlhandel. Dies ermöglicht Kunden den Zugriff auf ein umfangreiches Produktspektrum und erzeugt nachhaltige Markttransparenz.

Das deutsche Portal ist seit Mai 2015 online. 2016 wurde mit www.steel.online die internationale Ausrichtung vorgenommen. Aktuell interagieren bereits über 6.300 Stahl verarbeitende Unternehmen und mehr als 950 Stahlhändler auf dem Portal. www.steel.online ist in 19 europäischen Ländern nutzbar.

Anfang 2017 sollen der asiatische und der amerikanische Markt folgen. www.steel.online ist zu 100% eigenfinanziert. Das Gesamtbudget liegt bei 18 Mio. Euro. Ende 2017 wird der vollständige ROI auf die Startinvestition erwartet. Mehrwerte liegen im Wandel zu digitalen Dienstleistungen, in der Kostenersparnis durch eine vollautomatische Kalkulation und in der potenziellen Neukundengewinnung in Echtzeit durch Gebietsbuchungen ohne eigene Marketingbemühungen (klassische Plattform).

Kategorie: Geschäftsprozesse
Gewinner:

xxxxxxxxxx

virtualq-logo_bigxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

virtualQ GmbH

Projekt:  Intelligente Warteschleife

Das Wertversprechen von virtualQ: „virtualQ schafft die Warteschleife am Telefon ab und behebt so den Zielkonflikt zwischen exzellentem Kundenservice und niedrigen Kosten für Unternehmen.“

virtualQ bieten eine smarte Lösung, die ohne Systemumstellung und Schulungsbedarf in Call-Centern integriert werden kann.
Es entstehen dadurch zudem keine Eingriffe in die Mitarbeiterabläufe. Sobald ein Kunde im Rahmen eines Calls in eine Warteschleife läuft, bietet das System das virtuelle Warten an.
Der Kunde hat nun die Möglichkeit per App das virtuelle Warten zu aktivieren. Dabei entstehen keine Kosten. Sobald eine Leitung beim Call Center frei wird, erhält der Kunde dann eine Push Nachricht (bei einem Festnetzanschluss einen Rückruf) und wird zur freien Leitung durchgestellt.
Neben dem Einsatz auf Kundenseite wird auch das Potenzial auf Inhouse Ebene beschrieben. Durch Reduktionen von Wartezeiten werden Effizienzen gehoben und Arbeitsabläufe optimiert.
Das Geschäftsmodell von virtualQ basiert auf einmaligen Setup Kosten sowie einer monatlichen Lizenzgebühr.

Hier geht´s zum Gewinnervideo

ecratum_logo

ecratum GmbH

Projekt: ecratum

Bei KMUs herrscht oftmals ein „Dokumentenchaos“: Es gibt kaum digitale Prozesse bei der Verwaltung von Lieferantenbeziehungen und die versteckten Verwaltungskosten sind hoch.
Bestehende SRM- Lösungen richten sich vorwiegend an Großunternehmen und sind deshalb komplex, teuer und zeitaufwendig in der Einführung.
ecratum hingegen ist schnell eingeführt, günstig im Betrieb und gezielt auf die Lieferantenmitarbeit ausgerichtet.

Das bereits etablierte SRM-Portal bildet die Basis für ein weltweites B2B-Netzwerk, auf dem Unternehmen sichere Geschäftsbeziehungen eingehen können.
Primäre Zielgruppe ist die mittelständische Industrie (DACH & englischsprachiges Ausland. Das mehrstufige SaaS-Konzept (abhängig von Lieferantenzahl; bis 30 frei) kombiniert einen Freemium Ansatz mit diversen Upselling und Crossselling Potenzialen.

ParcelLock_Logo_for-white-bg_PANTONExxxxxxxxxxxxxxx

xxxxx

ParcelLock GmbH

Projekt: innovatives Öffnungssystem

Die Lösung von ParcelLock kann von allen Paketdienstleistern, Lieferanten und Herstellern genutzt werden. Paket- und Lieferdienste können damit erstmals auf einen herstellerübergreifenden Standard mit einem Höchstmaß an Sicherheit zugreifen.
Paketkästen und Pakettaschen mit ParcelLock System können von ihren Besitzern darüber hinaus für weitere Lieferdienste freigeschaltet werden.
Beispiele dafür sind regionale und überregionale Kurierdienste, Supermarkt-Lieferdienste oder auch lokale Lieferanten wie der Biokisten-Bringdienst oder die Apotheke vor Ort.
Darüber hinaus lassen sich Paketkästen und Pakettaschen auch für den privaten Versand von Paketen sowie für den Retourenversand nutzen.

Die Vielfalt an Nutzungsmöglichkeiten geht beim ParcelLock System mit einem Höchstmaß an Sicherheit einher.
Sämtliche Dienstleister können den Paketkasten nur auf Basis von individuellen und zeitlich begrenzten Codes nutzen.
Produkte mit dem ParcelLock System könnten bald eine wichtige Infrastruktur für E- und M-Commerce darstellen, indem sie die Warenlieferung noch effizienter und komfortabler machen.

Kategorie: Technologie
Gewinner:

 

160521_Medipee.pptx

Medipee

Projekt: Medipee

Zentrales Element des Medizinproduktes ist ein nachrüstbares Toilettengerät von der Größe eines Duftsteins, das diverse Daten automatisch ausliest. Ein kurzes Tonsignal kennzeichnet, dass eine Messung stattgefunden hat und Daten an „smarte“ Mobilgeräte des Kunden gesendet werden.
In einer nutzergerechten Darstellung werden Analysen und potenzielle Auffälligkeiten in verständlichen Diagrammen aufbereitet.
Das Gerät kann einfach über eine Plug & Play Funktion genutzt werden.

Einfach Batterie einsetzen, anklemmen und das Gerät ist betriebsbereit. Somit ist es an allen gängigen Toiletten (Tiefspühl) weltweit einsetzbar.
Medipee digitalisiert damit also den bisher analogen Sanitärbereich und schafft gleichzeitig eine patentierte Grundlagentechnologie.
Medipee stößt in eine Marktlücke vor und bietet Ausbaupotenzial auf einem globalen und stark wachsenden Medizintechnikmarkt.

 

Hier geht´s zum Gewinnervideo

xxxxxxxx

xxxxxxx

SFE_logo

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxx

SFE SunFlower Energy GmbH & Co. KG

Projekt: Sonnenblumenextraktion

Das in 54 Ländern zum Patent angemeldete Verfahren von SFE Sunflower Energy

wandelt Sonnenblumen-Extraktionsschrot, welches das minderwertige Nebenprodukt der Ölmühlen darstellt. Das Produkt fällt im Verhältnis von ca. 40% Sonnenblumenöl zu ca. 60% Schrot an. Bei der Extraktion wird es in drei hochwertige

Produkte modifiziert, die in jeder Menge und in jeder Zeit am Weltmarkt benötigt werden:

  • Hochproteinträger (50%) für die Nutztierernährung als gentechnisch nicht veränderte Alternative zu Sojaschrot
  • Beimischfutter (15%) mit einem hohen Proteingehalt, besserer Güte und Verträglichkeit für Nutztiere
  • Energieträger (35%) aus schnell nachwachsendem Rohstoff als Alternative zur Energiegewinnung aus Holz (Pellets)

Erste Anlagen sind errichtet oder projektiert, der Produktionsbeginn mit voller

Kapazität ist für April 2017 geplant.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxCognitron_Text

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

Poggemann

Projekt: Das Cognitron System

Das Cognitron System wird dem Kunden ein technisches Produkt mit Sprachfunktion bieten, das im Alltag bei der Erledigung von Aufgaben unterstützt. Die Funktionen bekannter Sprachassistenten wie Siri oder Google Now werden um eben solche Anwendungen erweitert. Die Zielgruppe sind Menschen im Alter von 65+ und grundsätzlich Single-Haushalte. Die technische Lösung soll als digitaler Gesprächspartner fungieren und mit seinem Nutzer normale Konversationen führen können.

Kategorie: Gesellschaft
Gewinner:

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

PolymereFoamHousingxxxxxxxxxxxxxxx

xxhghxxxxxxxxxxxx

xxxxx

PMFH UG

Projekt:  Polymere Foam Housing

PMFH entwickelt Polymer Schaumhäuser und positioniert sich in einer Lücke am Markt. Die Hauskonstruktionen werden binnen weniger Stunden aufgebaut und härten danach innerhalb kurzer Zeit (ca. 1 Stunde) aus. Damit kombinieren die Häuser die Vorteile von Zelten (Bauzeit und -kosten, Materiallogistik, Wiederverwertung) mit den Stärken fester Gebäude (Lebensdauer, Haltbarkeit, Lebensqualität, Designflexibilität, Wetterfestigkeit). Polymer Schaumhäuser weisen eine gute Ökobilanz auf.

 

Hier geht´s zum Gewinnervideo

HYPR_app02

xxxx

HYPR GmbH

Projekt: HYPR APP / SOCIAL BETS

HYPR bietet eine „state of the art“ App, die über zwei Formen der Nutzung durch Usergroups Spendengelder für unterschiedlichste Hilfsprojekte sammelt.
Das Konzept lehnt sich dabei stark an die Logik der Ice Bucket Challenge an. Durch ein simples Konstrukt der Online-Wetten können Nutzer der Applikation ihre Freunde oder Social Media Anwender auffordern Geld auf ihre erstellte Wette zu setzten.
Von den Erlösen wird ein festgelegter Anteil je Wette an ausgewählte Hilfsprojekte abgeführt.

xxxxSolarForum_Operation_Logicxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

xxxxxxxxxxxxxxx

Deep Owl Innovation

Projekt: Solarforum

SolarForum fokussiert auf die Lösung des Problems mangelnder günstiger und sauberer Elektrizität sowie Konnektivität für bis zu 615 Millionen Afrikaner, in abgelegenen Gebieten. Diesen Menschen soll die Möglichkeit geboten werden bedarfsorientierte Services wie Bildung, Gesundheit etc. zu erhalten.
Die Einreicher zeigen diverse Use-Cases wie z.B. die Ausstattung mit Licht, Handyladestrom oder einem Center mit Informationen zu Lebensmittelverkaufspreisen oder der Wettervorhersage. Die solarbetriebenen Servicestationen bieten Mehrwerte im Bereich Bildung, Gesundheit, Landwirtschaft etc. und eröffnen langfristig Einkommensmöglichkeiten z.B. über Online-Jobvermittlungen.

QUANTENSPRINGER DES JAHRES

Mimi Hearing Technologies GmbH

Projekt: Mimi Music – Unlock the power of music with your earprint

 

Problemstellung:  

Viele von uns hören schlechter, als sie wissen oder zugeben möchten. Nicht mehr gut zu hören wurde lange als „alte Menschen Problem“ angesehen. Aber es betrifft eine rasant steigende Anzahl an Menschen aus allen Altersgruppen. Der Effekt? Immer mehr Menschen können Sound und Musik nicht mehr richtig genießen. Die Betroffenen verlieren an Lebensqualität und der Industrie gehen wertvolle Kunden verloren.

 

Value Proposition:

Das Wertversprechen fassen die Einreicher von Mimi wie folgt zusammen: „Mimi’s Wert liegt in der zugrundeliegenden Technologie. Ein Algorithmus, der besseres Hören ermöglicht. Wir machen gutes Hören erschwinglich, attraktiv und überall zugänglich.“

 

Zusammenfassung:

Der Service von Mimi bringt über psycho-akustische Anwendungen verlorene Frequenzen zurück, so dass sich Audio wieder vollständig anfühlt. Dafür bietet Mimi einen akkuraten Hörtest an, der Musik an das jeweilige Gehör anpasst. Der Clou: Nicht nur Menschen mit vermindertem Hörvermögen erhalten durch „Mimi Music“ wieder ein vollständiges Musikerlebnis, sondern die wahrgenommene Soundqualität steigt für jeden Nutzer signifikant. Außerdem kann die Lautstärke reduziert werden und die Ohren werden vor weiterer Beschädigung geschont. Die 3 Märkte auf die Mimi fokussiert ist sind:

  1. Mit der App Mimi Music profitiert jeder von personalisierter Musik
  2. Industriepartner integrieren die Technologie in ihre Produkte um personalisiertes Hören zu ermöglichen
  3. Private und Gewerbliche, die die angebundene Hörtest-App nutzen möchten

Neben zwei eingereichten Patenten und einem Patent in Vorbereitung hat Mimi mit seinem Service bereits über eine halbe Millionen Downloads generiert. Die klinisch getestete Technologie soll zukünftig zu Skalierungszwecken und zur Generierung von Revenue Streams über strategische Partnerschaften direkt in Soundträger-Devices verbaut werden.

Revenue Streams sollen über Freemium Modelle, In- App Käufe und Lizenzen generiert werden.